Müller/Trüssel, Wohlfahrtsfonds in Sozialpläne einbeziehen, SPV 04/18, S. 55ff.

Wohlfahrtsfonds in Sozialpläne einbeziehen

Müller Yolanda, Trüssel Andrea in Schweizer Personalvorsorge 04/2018, S. 55 ff.

Patronale Wohlfahrtsfonds mit Ermessensleistungen wirken sich nicht nur zugunsten der Arbeitsnehmerschaft aus, sondern sie führen zu einer Entlastung der Sozialwerke und dienen damit auch der Allgemeinaheit.

Artikel lesen: PDF [download]

Zöbeli, Baumann, Schmitz, Spenden und Legate in der NPO-Jahresrechung in Expert Focus 10/2016, S. 739 ff.

Spenden und Legate in der NPO-Jahresrechung: Empfehlungen zum praktischen Umgang mit dem Realisationsprinzip

Zöbeli, Baumann, Schmitz in Expert Focus 10/2016, S. 739 ff.

Die Erfassung von Spenden und Legaten in der NPO-Jahresrechnung ist nicht immer eindeutig. Regelmässig stellt sich für manche NPO die Frage, ob, ab welchem Zeitpunkt und mit welchem Wert unentgeltliche Zuwendungen erfasst werden müssen. Der Beitrag gibt Empfehlungen, wie Spenden und Legate in der NPO-Jahresrechnung zu erfassen sind.

Artikel lesen: PDF [download]

Huschke, Degen, Vorbeitung auf Krisensituationen: “Katastrophale Zustände im ” CURAVIVA 09/2016, S. 20f.

Vorbeitung auf Krisensituationen: “Katastrophale Zustände im <Herbstabend>”

Huschke Martin, Degen Christoph in CURAVIVA 9/2016, S. 20f.

Immer wieder sehen sich soziale Institutionen mit Problemen konfrontiert, die in den Fokus der Öffentlichkeit geraten und rasch zur Krise eskalieren. Damit es nicht dazu kommt, tun Führungsverantwortliche gut daran, sich darauf vorzubereiten.

Artikel lesen: PDF [download]

Ruff Rudin, BGE 9C_563/2015 Rückforderung zu Unrecht bezogener Leistungen – Verjährungs- oder Verwirkungsfrist, SPV 4/2016, S. 101ff.

Bundesgerichtsurteil BGE 9C_563/2015: Rückforderung zu Unrecht bezogener Leistungen

 

Verjährungs- oder Verwirkungsfrist

Ruff Rudin Elisabeth, in: Schweizer Personalvorsorge 4/2016, S. 101ff.

Die relative einjährige und die absolute fünfjährige Frist zur Geltendmachung eines Rückforderungsanspruchs nach Art. 35a Abs. 2 BVG sind Verjährungsfristen im obligationenrechtlichen Sinn und können unterbrochen werden. Der Handlungsspielraum der Kasse wird durch die rechtzeitige Einholung eines Verjährungseinredeverzichts oder die Einleitung der Betreibung erweitert.

Artikel lesen: PDF [download]

Baumann Lorant/Markowitsch, Die gemeinnützige GmbH, Expert Focus 3/2016, S. 136ff.

Die Gemeinnützige GmbH
Auslegeordnung einer kaum genutzten Alternative
zur Stiftung

Baumann Lorant Roman / Markowitsch Sandra-Jane, Expert Focus 3/2016, S. 136ff.

Für die Verwirklichung gemeinnütziger Aktivitäten wird oft die Stiftung gewählt. Gibt es Alternativen dazu? Seit einigen Jahren kann eine GmbH wie eine Stiftung gemeinnützig tätig sein. Die Praxis zeigt, dass die gemeinnützige GmbH bisher ein Mauerblümchendasein gefristet hat. Dies muss nicht sein, wie die Ausführungen darlegen.

Artikel lesen: PDF [download]