Ruff Rudin, BGE 9C_563/2015 Rückforderung zu Unrecht bezogener Leistungen – Verjährungs- oder Verwirkungsfrist, SPV 4/2016, S. 101ff.

Bundesgerichtsurteil BGE 9C_563/2015: Rückforderung zu Unrecht bezogener Leistungen

 

Verjährungs- oder Verwirkungsfrist

Ruff Rudin Elisabeth, in: Schweizer Personalvorsorge 4/2016, S. 101ff.

Die relative einjährige und die absolute fünfjährige Frist zur Geltendmachung eines Rückforderungsanspruchs nach Art. 35a Abs. 2 BVG sind Verjährungsfristen im obligationenrechtlichen Sinn und können unterbrochen werden. Der Handlungsspielraum der Kasse wird durch die rechtzeitige Einholung eines Verjährungseinredeverzichts oder die Einleitung der Betreibung erweitert.

Artikel lesen: PDF [download]